Donnerstag, 3. Dezember 2009

Abschied

Gestern Nacht haben wir die schwere Entscheidung getroffen. Angie zu erlösen. Sie Atmete sehr schwer und man merkte das es ihr schlechter ging. Mittags hatte sie uns noch normal begrüßt beim Tierarzt und es ging so schnell bergab. Wenigstens durfte sie einschlafen und musste nicht ersticken.

Noch ein Grund der uns zeigte wir haben das richtige gemacht. Als wir zum Tierarzt fuhren hatte Angie ein bisschen Schleim gespuckt. Dort war auch Blut dabei.


Die Entscheidung war sehr schwer, es wurde viel geweint, aber nur weil man ein Tier so gern hat darf man nicht versuchen es so lange es geht am Leben zu erhalten, wenn sich das Tier quält muß man es gehen lassen, bevor es schlimmer wird.
Sie hätte es bestimmt genauso gesehen.

Kommentare:

  1. Ich drück Dich ganz fest und bin in Gedanken bei Dir.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mel!

    Du hast das einzig richtige für Deinen kleinen Schatz getan.

    Sie wartet bei der Regenbogenbrücke auf Dich.

    http://www.indigo.org/rainbow/rainbow-de.html

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mel,
    tut mir echt leid. Aber dafür muß sie nicht mehr leiden. Ich wünsche dir viel Kraft u. trotz allem eine schöne Adventszeit.

    LG Mel

    AntwortenLöschen